Donnerstag, 30. Oktober 2014

Kompromiss und Gegenvorschlag statt Schlachtgetümmel

Schöne Aussichten am 29. Oktober 1445 in Männedorf:
Auf diesem Schlachtfeld wuchs die Verhandlungsdemokratie.
Politiker diskutieren und verhandeln hart: Wie gross soll der Beitrag des Kantons Schwyz an die Zürcher Oper sein? Vertreter der Kantone Schwyz, St.Gallen und Zürich setzen sich zusammen und besprechen die Sanierung des Dreiländersteins neben dem Seedamm.

Gestern Abend, am 29. Oktober, erinnerten wir uns auf dem Tonhallenplatz, dass das nicht immer so war und es auch in der Schweiz einmal eine Zeit gab, als sich die Politiker lieber sechs Jahre lang die Schädel spalteten und die Seegemeinden verwüsteten, als einen Kompromiss auszuhandeln, der beide Seiten den Verhandlungstische aufrecht verlassen lässt - oder vielleicht waren es gerade solche einschneidenden Erfahrungen, die zu unserer politischen Kultur führten? Wie dem auch sei, am 569. Jahrtag der Seeschlacht von Männedorf erinnerten wir uns daran, wie wertvoll eine anständige und rücksichtsvolle Politik ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen