Donnerstag, 1. November 2018

Nein zu Abschottung und Diskrimierung

Warum die "Selbstbestimmungsinitiative" der nächste Schritt ins wirtschaftliche Abseits ist sehen Sie – jetzt im neuen Film von Martin Guggisberg:



Die Schweiz ist selbstbestimmter ohne die "Selbstbestimmungsinitiative". In diesem Kurzfilm werden wichtige Verträge angesprochen, die unsere guten Beziehungen zu Europa und der Welt regeln.
Die Initiative verlangt, dass die momentan gültige und funktionierende Rechtsordnung angepasst wird. Neu soll die Bundesverfassung über allen internationalen Verträgen stehen. Doch genau dank diesen internationalen Verträgen ist die Schweiz so erfolgreich und sicher, wie sie heute ist.
3 Gründe wieso es ein NEIN gegen die "Selbstbestimmungsinitiative" braucht: 
  1. Die Initiative gefährdet nicht nur die Abkommen mit der EU, sondern auch andere rund 600 internationale Verträge, die für den Erfolg unserer Wirtschaft ausschlaggebend sind.
  2. Als Exportnation sind wir auf stabile wirtschaftspolitische Beziehungen zu unseren Nachbarn angewiesen. Andere Länder schätzen die Schweizer Verlässlichkeit. Wer mit uns Verträge schliesst, soll sich auch weiterhin auf uns verlassen können. Denn nur so sind wir ein glaubwürdiger und verlässlicher Vertragspartner.
  3. Mit der Initative werden unsere Rechte geschwächt. Die Schweiz müsste den Europarat verlassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen